Skip to content

[Login]

Vereinschronik

Traditionsverein "Rollbockbahn" e. V.

Chronik unseres Vereinslebens

  (aufgeschrieben von Karl-Heinz Meyer und Ulrich Möller)

Die Höhepunkte des Vereinslebens im laufenden Jahr können auf der Seite "Rollbockverein - intern" nachgelesen werden. Zu Beginn des neuen Jahres werden sie in diese Chronik übertragen.

* * *

Traditionelle Veranstaltungen des Vereins

Rollbockfest:

2000 / 2002 / 2007 / 2009 / 2012                                                          (Gesamt: 5)

Adventsmarkt (seit 2008 mit Heimatverein Heinsdorfergrund e. V.):

2001 / seit 2003 jährlich                                                                       (Gesamt: 12)

Trauung im Personenwagen 10.103:

2009: 6  /  2010: 3  /  2011: 1  /  2012: 2  /  2013: 8  /  2014: 9  /  2015: 8  /  2016: 1           

                                                                                                              (Gesamt: 38)

* * *

  

2014

04. Juli 2014

In der Turnhalle Unterheinsdorf fand die Festveranstaltung zum 140 jährigen Bestehen der Feuerwehr Unterheinsdorf statt. Eine kleine Abordnung des Traditionsvereins "Rollbockbahn" e. V. reihte sich in die Schar der Gratulanten ein. Als kleines Geschenk wurde ein Rollbock-Kistchen mit "Feuerwasser" überreicht.

28. Juni 2014

Mitglieder des Fitness-Studios "Fit mit Heike" legten auf ihrer Wanderung von Reichenbach zur "Schwarzen Katz" beim Rollbock-Verein in Oberheinsdorf eine wohlverdiente Pause ein. Sie besichtigten die Ausstellung im Lokschuppen und ließen sich über die regionale Verkehrsgeschichte und die Rollbockbahn informieren. Nach der Pause und einem kleinen Schlückchen Sekt wurde die Wanderung fortgesetzt.

20. April 2014

Am Ostersonntag war der Lokschuppen im Jahr 2014 das erste Mal geöffnet. Das schöne Wetter lockte Besucher aus Reichenbach und Umgebung an. Eisenbahnfreunde kamen aber auch von weiter her. Sehr interessiert war zum Beispiel Lothar Förster aus Lichtenau. Er zeigte alte Eisenbahnbücher.

05. April 2014

In Vorbereitung auf den ersten Öffnungstag 2014 am Ostersonntag wurden mit einem gemeinsamen Arbeitseinsatz der Vereins-Mitglieder Rollbockschuppen, Außenanlagen und Sponsorentafel wieder für die Besucher hergerichtet.

31. März 2014

Die Bepflanzung  der Abgrenzung des Rollbockschuppens wurde vorgenommen. Frühling und Sommer können kommen.

11. Januar 2014

Von der Firma Michael Taubert aus Mylau wurde der erste Abschnitt der Neugestaltung der Außenanlage am Lokschuppen beendet. Die Bepflanzung mit Bodendeckern wird im Frühjahr vorgenommen.

 

2013

30. November 2013

Den Jahresabschluß für die Besucher des Rollbockvereins bildete der gemeinsame traditionelle Adventsmarkt von Traditionsverein "Rollbockbahn" e. V. und Heimatverein im und um Lokschuppen und Gemeindezentrum Oberheinsdorf.                                                                                             

Im Lokschuppen konnten sich zahlreiche Besucher an den Darbietungen der Kindergruppen aus dem Heinsdorfergrund und der Oberschule "Friedericke-Caroline-Neuber" aus Reichenbach erfreuen. Die Erwachsenen konnten das weihnachtliche Speisen- und Getränkeangebot genießen und die Kinder wurden vom Weihnachtsmarkt beschenkt.

14. Oktober 2013

An diesem Tag fand im Rahmen der Mitgliederversammlung die Wahlversammlung für den neuen Vorstand des Vereins statt. Nach dem Bericht des Vorsitzenden des alten Vorstandes über die geleistete Arbeit sowie die Verantwortlichen zur Finanzsituation und Öffentlichkeitsarbeit wurde der neue Vorstand gewählt.                                                                                                   

Eine große Überraschung war die Anwesenheit von Herrn Mathias Barth aus Leipzig, der schon an Modellbahnausstellungen teilgenommen hat. Er interessiert sich schon viele Jahre für die Rollbockbahn und hat uns neben einer Geldspende sein Rollbockbahn-Fotobuch überreicht.

08. September 2013

Auch in diesem Jahr war unser Traditionsverein in die Denkmal-Tour Vogtland anläßlich des bundesweiten Tages des offenen Denkmals eingebunden. Wir freuten uns über viele Besucher auch außerhalb der Region Reichenbach. Sie informierten sich anhand der Dokumentation und Sachzeugen über die Rollbockstrecke zwischen Reichenbach Unterer Bahnhof und Oberheinsdorf. Vereinsmitglieder beantworteten aufkommende Fragen.                                                      

Am Nachmittag wurden die Besucher von den "Lustigen Limbachern" mit Gesang und kleinen Geschichten unterhalten.

07. September 2013

Mit der Hochzeit am heutigen Tage wurde die 20. Eheschließung in unserem rekonstruiertem Personenwagen Nr. 10.103 vorgenommen.     

Die Eheschließung in dem für Eisenbahnfreunde und kleine Hochzeitsgruppen besonders geeigneten Wagen ist immer ein Erlebnis. Die erste Trauung fand am 8. Mai 2009 statt.

  

26. August 2013

Für den Besuch unserer Ausstellung durch viele individuellen Gruppen steht der Besuch der Gruppe "Eisenbahnfreunde Bebra".                                 

Auf ihrer Rundreise zu eisenbahngeschichtlichen und anderen Sehenswürdigkeiten des Vogtlandes besuchten sie auch den Lokschuppen. Nach einem historischen Abriß zu Rollbockbahn und Verein fand ein reger Informationsaustausch statt. 

  

12. Juni 2013

Die Dokumentation zur Klingenthaler Straßenbahn (einschl. Modell Endbahnhof Sachsenberg-Georgenthal) wurde neu gestaltet.             

Diese Schmalspurbahn hatte wie die Rollbockbahn eine Spurweite von 1000 mm und der Transport der Normalspur-Güterwagen erfolgte auf Rollwagen. Vor Abschluß der Streckenelektrifizierung in Klingenthal wurde eine Rollbocklok in den Jahren 1916 und 1917 nach Klingenthal ausgeliehen.  

  

 2012

17. Dezember 2012

Nach einem Jahr 2012, in dem die Vereinsmitglieder, Angehörigen und Freunde wieder viele ehrenamtliche Stunden für den Verein und die Erinnerung an die Rollbockbahn geleistet haben, fanden sie sich zu einem gemütlichen Jahresabschluss zusammen.                                       

Besonders erfreulich, dass mit einem Gläschen Sekt auf die Auszeichnung mit dem Bürgerpreis Reichenbach der Sparkassenstiftung angestoßen werden konnte.

15. Dezember 2012

Heute vor 110 Jahren fuhr um 9:30 Uhr die Rollbocklok das erste Mal mit Güterwagen vom Unteren Bahnhof Reichenbach nach Oberheinsdorf.                                                                                         

Gefreut haben wir uns, dass die "Fußball-Opas" und Trainer der Mannschaft der D-Junioren der SG Limbach ihre Weihnachtsfeier in unserer Rollbockstube durchgeführt haben. Mit großem Interesse haben sie auch die Ausführungen unseres Vereinsvorsitzenden über die Geschichte der Rollbockbahn und des Vereins verfolgt.

01. Dezember 2012

Rollbock-Verein und Heimatverein führen ihren Adventsmarkt durch. Im Lokschuppen treten in einem bunten Programm Kindergruppen auf. Letzter Öffnungstag der Ausstellung im Lokschuppen 2012.

20. November 2012

Traditionell informierte sich wieder eine Projektgruppe der Mittelschule Felix Mauersberger Netzschkau über die regionale Eisenbahngeschichte, die Bedeutung der Rollbockbahn und die Entwicklung  des Traditionsvereins "Rollbockbahn" e. V. .

23. September 2012

Bei herrlichem Herbstwetter fanden sich sehr viele Besucher zum 5. Rollbockfest ein. 

09. September 2012

Öffnungstag im Rahmen des Tages des Offenen Denkmals 2012 (Thema: Holz). Trotz Straßensperrung ab Gemeindeamt konnten viele interessierte Besucher begrüßt und zur Rollbock- und Vereinsgeschichte informiert werden.

31. August 2012

Herr Peter Aschenbrenner aus Erskine (Australien) hat uns einige Aufnahmen seiner Rollbock-Modellbahn zugesendet.

07. Juli 2012

Unser Verein hat mit der zur LAGA 2009 als Straßen-Fahrzeug nachgebauten Rollbocklok am Festumzug zum 15. Tag der Vogtländer teilgenommen. Dieser Tag der Vogtländer war in die Veranstaltungen zum Jubiläum 800 Jahre Reichenbach eingebettet.

30. Juni 2012

Nach Überarbeitung (Wiederherstellung des Original-Zustandes) des Rollbock-Personenwagens 10.103 fand die erste Trauung im neuen Wagen statt.

 

27. Juni 2012

Aus Anlaß des Jubiläums zum 15-jährigen Bestehen des Traditionsvereins "Rollbockbahn" e. V. gestalten wir die Dokumentation zur Vereinsgeschichte, zur regionalen Bahn-Geschichte und zum Lokomotiven-Hersteller Hartmann in Chemnitz neu. 

13. Juni 2012

Der vom RVE Marienberg überarbeitet Personenwagen wurde in RVE verladen, auf einem Tieflader nach Reichenbach transportiert und mit den beiden Drehgestellen komplettiert.

23. Mai 2012

Der als "Mann mit der Mundharmonika" bekannte Künstler Michael Hirte weilte zu Fotoaufnahmen am Rollbockschuppen. 

19. Mai 2012

Bei einem Arbeitseinsatz wurde auch eine Hülse zum Aufstellen des Lichterbaumes für den jährlich stattfindenden Adventsmarkt vor dem Lokschuppen in den Boden eingebracht.

25. April 2012

Die Schülerarbeitsgemeinschaft "Reichenbach erkunden" der Dittesschule Reichenbach informierte sich über die Bedeutung und die Fahrzeuge der Rollbockbahn, die bis 1962 zwischen Reichenbach und Oberheinsdorf in Betrieb war.

08. April 2012

Ostersonntag und erster planmäßiger Öffnungstag im Jahr  2012. Bereits am Ostersonnabend konnten wir eine große Besuchergruppe im Lokschuppen begrüßen. Vereinsvorsitzender Peter Kober gab viele  Informationen zu Geschichte und Ausrüstung der Rollbockbahn.

21. März 2012

Der Rollbock-Personenwagen Nr. 10.103 wird vom Lokschuppen Oberheinsdorf in die Eisenbahnwerkstatt des RVE Marienberg zur Aufarbeitung umgesetzt.

  

2011

 26. November 2011

Viele Besucher nutzten beim jährlichen Adventsmarkt des Traditionsvereins "Rollbockbahn" und des Heimatvereins Heinsdorfergrund die Möglichkeit, sich im Lokschuppen und Gemeindezentrum zu informieren und zu erfreuen. Zur Unterhaltung traten verschiedene Musikgruppen auf, Schauvorführungen waren zu sehen und ein reichhaltiges Angebot an Souveniers, Speisen und Getränken stand bereit.

Höhepunkt war natürlich - wie in jedem Jahr -  das Eintreffen des Weihnachtsmannes.

    

15. November 2011

Zu einer guten Tradition ist die Exkursion eines Projektteams der Mittelschule "Felix Mauersberger" Netzschkau geworden. Die interessierten Schüler erfuhren vom Vereinsvorsitzenden viel Wissenswertes über die regionale Verkehrsgeschichte, die Rollbockbahn und die Geschichte des Traditionsvereins "Rollbockbahn" e. V.. Diese Informationen bilden die Grundlage für eine Projektarbeit. Der Verein hofft in diesem Zusammenhang, dass sich interessierte Jugendliche zur Mitarbeit im Traditionsverein entschließen.

  

10. Oktober 2011

In der öffentlichen Mitgliederversammlung wurde gleichzeitig ein neuer Vorstand des Traditionsvereins "Rollbockbahn" e. V. gewählt. Der bisherige Vorstand legte Rechenschaft über die geleistete Arbeit ab. Die Ergebnisse wurden positiv bewertet und dem Vorsitzenden und den Vorstandsmitgliedern wurde dafür der Dank für diese Arbeit ausgesprochen. Alle Mitglieder des Vorstandes erklärten sich bereit, auch weiterhin im Vorstand mitzuarbeiten.

Dem neuen Vorstand wurde von den Vereinsmitgliedern auch weiterhin das Vertrauen ausgesprochen. Alter und neuer Vereins-Vorsitzender ist Peter Kober. 

  

01. bis 03. Oktober 2011

Im Gemeindezentrum und davor stellten viele Modellbahnvereine und Einzelaussteller ihre Modellbahnanlagen vor. Die Kinder durften sich selbst als Eisenbahner fühlen und Züge auf zwei Anlagen im Gartenbahn-Format fahren lassen.

Auch der Lokschuppen war für die Besucher geöffnet und für das leibliche Wohl wurde gesorgt.

  

11. September 2011

Der Öffnungstag stand im Zeichen des Tages des offenen Denkmals 2011. Unsere Ausstellung war Zwischenstation der geführten Radtour von Netzschkau nach Neumark. Diese wurde im Rahmen der Denkmaltour Vogtland, welche vom Schlossverein Netzschkau organisiert wurde, durchgeführt. Außerdem konnten wir viele Einzelbesucher und Besuchergruppen begrüßen.

  

21. Mai 2011

Eine Gruppe von Eisenbahn-Ingenieuren des Verbandes Deutscher Eisenbahn-Ingenieure (VDEI) besuchte im Rahmen einer Exkursion ins Vogtland auch unsere Ausstellung zur Rollbockbahn. Vom Vereinsvorsitzenden Peter Kober erhielten sie viele Informationen zu den Ausstellungsstücken, zur Geschichte der Rollbockbahn zwischen Reichenbach und Oberheinsdorf sowie zur Geschichte unseres Traditionsvereins.

    

24. April 2011

Da witterungsbedingt der Rollbockschuppen zwischen Dezember und April nicht geöffnet werden kann, konnten an diesem Tag die Besucher im Jahre 2011 das erste Mal die Ausstellungsstücke und Dokumentationen besichtigen.  

    

23. April 2011 

An diesem Tag wurde im Jahr 2011 die erste und einzige Trauung im Rollbock-Personenwagen vorgenommen (seit Mai 2009 fanden 10 Trauungen statt).

  

2010

27. November 2010

Traditionell fand am Sonnabend vor dem 1. Advent der gemeinsame Adventsmarkt von Rollbockverein und Heimatverein statt.

Die zahlreichen Besucher wurden mit Programmen von Kinder der Grundschule Friederike-Caroline-Neuber Reichenbach, der Grundschule Hauptmannsgrün, der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ Hauptmannsgrün und des Kindergartens „Spatzennest“ Unterheinsdorf unterhalten. Die Kindergruppe des Carnevalsvereins überraschte mit einem lustigen Programm und einer Parodie, in der ein blauer  Wei(h)nachtsmann auftrat. 

             Foto: U. Möller

 26. November 2010

2 Gruppen mit Schülern der Klassenstufen 3 bis 5 der Felix-Mauersberger-Schule Netzschkau und der Freien Schule Elstertal Greiz wurden vom Vereinsorsitzenden Peter Kober über die regionale Verkehrsgeschichte, die Bedeutung der zwischen Reichenbach und Oberheinsdorf verkehrenden Rollbockbahn und der Geschichte des Traditionsvereines "Rollbockbahn" informiert.

Als Ergebnis des aufmerksamen Studiums der Dokumentationen und der Objekte (Rollbocklok, Personenwagen, Rollbock usw.) wurden Projektarbeiten angefertigt.

   Foto: U. Möller

 12. September 2010

Der Öffnungstag war dem Tag des Offenen Denkmals 2010 gewidmet. Die Besucher erhielten auch Informationen zu anderen Sehenswürdigkeiten der regionalen Denkmaltour.

07. August 2010 

An diesem Tag fand für das Jahr 2010 die letzte Eheschließung im Personen-wagen 10.103 statt. Im Jahr 2010 ließen sich im Wagen 3 Paare durch das Standesamt Reichenbach trauen (seit Mai 2009 fanden 9 Trauungen statt).

   Foto: U. Möller 

06. Juni 2010

Zwischen Rollbockschuppen und Gemeindezentrum fand das 13. Sächsisch-Thüringische Feuerwehr-Oldtimer-Treffen statt. Im Rahmen des Festprogrammes trug auch der Traditionsbereich mit seiner Ausstellung von Dokumenten und Sachzeugen der Rollbockstrecke Reichenbach - Oberheinsdorf sowie einigen Möglichkeiten zur eigenen Betätigung bei.
              Foto: U. Möller

01. Mai 2010

Aus Anlass der Eröffnung "Park der Generationen" Reichenbach (ehemaliges Laga-Gelände) und der offiziellen Eröffnung des zwischen Hauptmannsgrün und Göltzschtalbrücke durchgängigen Radweges fand in und am Lokschuppen ein Fest statt.

Heinsdorfergrund-Bürgermeister Reiner Löffler und Reichenbachs OB Dieter Kießling nahmen aus diesem Grund einen Bierfaß-Anstich vor.

   Foto: U. Möller

 2009

28. November 2009

Auf dem achten traditionellen Weihnachtsmarkt des Vereins begeisterten die Schülerinnen und Schüler der Neuberschule Reichenbach und der Grundschule Hauptmannsgrün sowie die Kinder des Kindergartens "Spatzennest" Unterheinsdorf die Besucher. 

Zwischen Rollbockschuppen und dem Gemeindezentrum mit dem Adventsmarkt des Heimatvereins war ein riesiger Besucheransturm zu verzeichnen, der die vielfältigen Angebote nutzte. 

  Foto: U. Möller

17. November 2009

Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 der Felix-Mauersberger-Mittelschule Netzschkau erstellten unter Anleitung ihrer Lehrerinnen eine Projektarbeit zum Thema "Entwicklung der Eisenbahn, Bedeutung der Rollbockbahn und des Traditionsvereins.

Die Mitglieder der Projektgruppe waren sehr interessiert und beschäftigten sich intensiv mit dem Eisenbahnwesen der Reichenbacher Region. Mitglieder des Vereins gaben umfangreiche Informationen und beantworteten Fragen.

  Foto: U. Möller

12. Oktober 2009

In der als Wahlversammlung in der Gaststätte "Bauernstube" Oberheinsdorf durchgeführten Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vereinsvorstand gewählt. Im Bericht des bisherigen Vorstandes konnte auf eine kontinuierlich gute Vereinsarbeit auf allen Gebieten und viele Höhepunkte in der Öffentlichkeitsarbeit verwiesen werden.

Die Mitglieder des bisherigen Vorstandes erhielten erneut das Vertrauen der Mitglieder des Vereins. Herr Peter Kober ist auch weiterhin Vorsitzender des Traditionsvereins Rollbockbahn e. V. .

              Foto: U. Möller

20. September 2009

Das 4. Rollbockfest wurde aus Anlass des Beginns des Personenverkehrs auf der Rollbockstrecke vor 100 Jahren (1. Oktober 1909) durchgeführt. Die Besucher konnten sich an der Musik des Musikvereins Mylau / Reichenbach und der       Big Band der Musikschule Vogtland erfreuen. Mit Liedern und lustigen Spielen erinnerte der Carnevalsverein Hauptmannsgrün an die Zeit, als die Rollbockbahn noch fuhr.

Herr Barth aus Leipzig stellte historische Eisenbahnmodelle (auch unseren Personenwagen) im Maßstab 1:24 vor und die kleinen Besucher konnten mit seiner Gartenmodellbahn spielen. Der "Butter-Sepp" und seine Freunde zeigten, wie früher Butter hergestellt wurde. Außerdem stellte er viele alte Geräte aus und konnte dazu Erklärungen geben. Ein Erlebnis war auch eine Fahrt mit Lothar Schürer und seiner historischen Pferdekutsche.

  Foto: U. Möller

06. Juni 2009

Der Rollbockschuppen in Oberheinsdorf war Kontrollpunkt 2 der Oldtimer-Rallye "Kirchberg Classics 2009".

Die Fahrer und Teams von ca. 700 Fahrzeugen (Motorräder und Autos) erhielten von unseren Vereinsmitgliedern Lutz Kramer und Frank Spindler ihren Kontrollstempel.

  Foto: U. Möller

08. Mai 2009

Erste standesamtliche Trauung im Personenwagen unseres Traditionsvereins.

In der besonderen Atmosphäre des im Jahr 1909 gebauten Wagens gaben sich Sandra Rehbach aus Reichenbach und Heiko Tröger aus Dorfstadt (Falkenstein) das Ja-Wort (Im Jahr 2009 fanden 6 Trauungen statt).

   Foto: U. Möller

02. Mai 2009

Eröffnung der Ausstellung des Traditionsvereins im Rahmen der Landesgarten-schau 2009 Reichenbach in der Ausstellungshalle ehemaliger Unterer Bahnhof.   

Die Dokumentation umfasst die Geschichte der Rollbockbahn und der "Mylischen Berta" sowie die Chronik unseres Vereines und einen geschichtlichen Abriss  zur Firma Richard Hartmann Chemnitz. Von dieser Firma wurde im Jahr 1902 die Rollbocklok nach Reichenbach ausgeliefert.

               Foto: U. Möller

2008

29. November 2008

Siebenter Weihnachtsmarkt am und im Rollbockschuppen. Zu diesem - zum erstenmal gemeinsam mit dem Heimatverein Heinsdorfergrund e.V. organisierten - Höhepunkt  hatten wir mit ca. 800 Besuchern einen noch nie gekannten Massenansturm.

  Foto: U. Möller

03. bis 05.Oktober 2008

Vierte große Modellbahnausstellung im Gemeindezentrum –  6 Vereine aus Sachsen und Thüringen stellen ihre Anlagen aus. Über 800 Eisenbahnfans honorieren unsere Aktivitäten mit ihrem Besuch. 

  Foto: U. Möller

25. Mai 2008

Der neue Ministerpräsident Sachsens, Stanislaw Tillich, besuchte per Fahrrad mit einer zahlenmäßig starken Delegation unseren Rollbockstandort. Auf Grund dessen ist auch der Landrat des Vogtlandkreises, Tassilo Lenk, zum ersten Mal bei uns.

01. Mai 2008

Zur Eröffnung des neuen Radwanderweges vom Ortsausgang Reichenbach bis nach Hauptmannsgrün hatten wir bei freiem Eintritt über 600 Besucher im Rollbockschuppen.

 2007

01. Dezember 2007 

Erneut dichtes Gedränge beim 6. Weihnachtsmarkt am und im Rollbockschuppen. Wir schätzten die Besucherzahl auf über 500!        

            Foto: U. Möller

22. September 2007

Zum 3. Rollbockfest begrüßten wir bei herrlichem Wetter ca. 800 Besucher zu einem tollen Musikprogramm und einer kleinen Oldtimer-Ausstellung.

            Foto: U. Möller

16. September 2007

Entdeckertag am Rollbockschuppen. Wieder beehren uns Gäste aus nah und fern. Sie  interessieren sich auch für die neu gestaltete Ausstellung zu unserem  10jährigen Vereinsjubiläum.

09. September 2007

Der Verein nimmt aktiv am Festumzug zum Tag der Sachsen teil.

  Foto: U. Möller

Die Sächsische Aufbau- und Qualifizierungsgesellschaft (SAQ) – Niederlassung Reichenbach baute extra für uns einen LKW W 50 in eine Rollbocklokomotive um.

In der Live-Sendung beim Umzug wurde unser Verein besonders vorgestellt.

Für die am Abend ausgestrahlte, gelungene Sendung „Das große Bilderbuch zum Tag der Sachsen“ mit Helene Fischer widmete das MDR-Fernsehen unserem Verein immerhin dreizehn unterhaltsame Minuten.

08. September 2007

In der Sendung „Unterwegs in Sachsen“ wird die Tätigkeit unseres Vereins gewürdigt.

29. August 2007

Der MDR hatte erneut Drehtag am Rollbockschuppen. Von früh bis spät abends ging es um die Sendung „Das große Bilderbuch zum Tag der Sachsen“ mit der beliebten Sängerin Helene Fischer am 09. September 2007.

Im Sachsenspiegel des MDR-Fernsehens wird am gleichen Abend unser Verein bereits kurz vorgestellt.

09. Juli 2007

In der Wahlversammlung des Vereins wurde der der bisherige Vorstand wiedergewählt  -  Vorsitzender wird wieder unser bewährter Stratege Peter Kober.

02. Juli 2007

Exakt zu unserem Vereinsjubiläum drehte das MDR-Fernsehen am Rollbockschuppen für die Sendung "Unterwegs in Sachsen" am 08. September 2007.  

2006

02. Dezember 2006

Fünfter Weihnachtsmarkt am und im Rollbockschuppen

07. und 08. Oktober 2006 

Ein neuer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte mit der Präsentierung des Personenwagens wird umrahmt von der 3. Modellbahnausstellung des Vereins erstmals im neuen benachbartem Gemeindezentrum.

  Foto: U. Möller

04. Oktober 2006

Der neu aufgebaute Personenwagen-Nr. 10.103 der Rollbockbahn wird von Marienberg nach Oberheinsdorf transportiert und drei Tage später der Öffentlichkeit präsentiert.    

  Foto: U. Möller                       

12. Januar 2006

Der Traditionsverein Rollbockbahn e.V. erhält im Dresdener Nobelhotel „Bellevue“ den „Claus-Köpcke-Preis“ Stufe III  (dotiert mit 2000 €) anlässlich des bevorstehenden 125-jährigen Bestehens der sächsischen Schmalspurbahnen.

2005

26. November 2005

Vierter Weihnachtsmarkt am und im Rollbockschuppen

17. September 2005

Entdeckertag mit einer Dampfmaschinenausstellung des Hobbybastlers Konrad Schillbach aus Waldkirchen im Rollbockschuppen 

21. Juni 2005

Eine englische Delegation aus Sheffield besichtigt die Rollbocklok.

14. Mai 2005

Einweihung des neu nach gebauten Schrankenpostens 3 am Rollbockschuppen, welcher früher an der Haltestelle „Altstadt“ in Reichenbach stand und Sonderausstellung anlässlich der vor 100 Jahren eröffneten Eisenbahnlinie Mylau - Lengenfeld.

 2004

27. November 2004

Dritter Weihnachtsmarkt im und am Rollbockschuppen

18. und 19. September 2004

Zweite Modellbahnausstellung mit mehreren Modellbahnanlagen des Modellbahnclubs Zwickau e.V. im Rollbockschuppen

15. Juni 2004

Der wiederentdeckte Personenwagen wird von Güsen zum BVO nach Marienberg transportiert und soll dort neu aufgebaut werden.

25. Mai 2004

Eine amerikanische Delegation aus Florida besichtigt unseren Rollbockschuppen.

2003

29. November 2003 

Zweiter beliebter Adventsmarkt am Rollbockschuppen mit ca. 500 Besuchern

13. Oktober 2003

Der Eisenbahner Peter Kober wird zum neuen Vorsitzenden des Traditionsvereins Rollbockbahn e. V. gewählt.

04. und 05. Oktober 2003

Die erste Modellbahnausstellung im Rollbockschuppen schauten sich über 400 Besucher an.

07. Juli 2003

Wahl des neuen Vereinsvorstandes

2002

21. September 2002

Zweites Rollbockfest als Musikfest aus Anlaß 100 Jahre Rollbockbahn und 5 Jahre Traditionsverein Rollbockbahn e. V. mit immerhin ca. 1000 Besuchern. 

Juli  2002

Buchautor und Eisenbahnspezialist Joachim Schulz aus Dresden gibt uns den entscheidenden Hinweis zu abgestellten Personenwagen Nr. 10.103 der Rollbockbahn in Güsen bei Magdeburg.             

25. Mai 2002

Die Aufbockanlage als Anschauung ist fertig gestellt. 

2001

01. Dezember 2001

Erster Adventsmarkt am Rollbockschuppen fand die große Zustimmung aller Besucher.

01. Juli 2001

Unsere Ausstellung im Rollbockschuppen wird durch einen Gleismeßwagen weiter vervollkommnet.

2000

04. Dezember 2000 

Ein Güterwagen aus Glauchau bereichert das Rollbockareal.

23. September 2000

Das erste Rollbockfest in Oberheinsdorf war mit ca. 1800 Besuchern ein voller Erfolg.

22. April 2000

Die Tore öffnen sich - erster offizieller Besichtigungstag für unsere Besucher.

1999

24. November 1999

Einzig existierender originaler Rollbock wird vom Verkehrsmuseum Dresden an den Verein überführt.

30. Oktober 1999

Feierliche und offizielle Übergabe der Rollbocklokomotive an den Traditionsverein.

16. Oktober 1999

Die Rollbocklok ist wieder daheim - nach dem nächtlichen Transport von Ihlfeld (Harz) nach Oberheinsdorf wird die Lok von vielen Anwohnern freudig begutachtet.

1998

15. Dezember 1998

Verkostung der neuen "Rollbockschmiere"

12. November 1998

Dachdeckarbeiten am Lokschuppen wurden abgeschlossen.

09. Oktober 1998

Richtfest am Rollbockschuppen

20. Juni 1998

Erster großer Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder auf dem Klingenthaler Bahnhof zum Abbau von Schienen zur Verwendung im Rollbockareal in Oberheinsdorf.

01. April 1998

Beginn einer ABM (Arbeitsbeschaffungsmaßnahme)  mit Ausschachtarbeiten für den Rollbockschuppen.

1997

23. Dezember 1997

Die Herren Kunzmann, Seiler und Münzberg nahmen als Vertreter unseres Traditionsvereines Rollbockbahn e.V. an einem gemeinsamen Treffen mit Verantwortlichen des Verkehrsmuseums Dresden und der Harzer Schmalspurbahn teil. 

Im Ergebnis des Treffens wurde die Entscheidung getroffen, dass die einzige noch existierende Rollbocklokomotive im Herbst 1999 von Ihlfeld (Harz) nach Oberheinsdorf überführt wird.  

Zu dieser Entscheidung wurde eine entsprechende Pressemitteilung veröffentlicht.  

12. November 1997

Eintragung des Vereins im Vereinsregister beim Amtsgericht Auerbach.

09. Oktober 1997  

Die Herren Kunzmann und Seiler nahmen als Vertreter unseres Traditionsvereins an einem Gespräch im Verkehrsmuseum Dresden teil, bei dem das vorliegende Konzept des Traditionsvereins besprochen wurde. Es wurde die Zustimmung zur Umsetzung des Konzeptes erteilt.

30. September 1997  

Fertigstellung des 1. Konzeptes zum Bau des Rollbockschuppens in Oberheinsdorf - vorgestellt von Vereinsmitglied Roland Ehrler.

02. Juli 1997

Gründungsversammlung des Traditionsvereins und Wahl des Vorstandes  -  Stefan Seiler wird Vereinsvorsitzender. 

13. Mai 1997              

Erster Besuch einer Delegation bei Verantwortlichen des Verkehrsmuseums in Dresden (Horst Kunzmann, Stefan Seiler, Karl-Heinz Meyer).

07. Februar 1997        

Treffen einer Interessengemeinschaft in der Bauernstube in Oberheinsdorf.  

Januar 1997

Im Informationsblatt "Raumbachbote" der Gemeinde Oberheinsdorf wird ein Aufruf an alle Rollbockfans gerichtet, mit dem Ziel, eine Zusammenkunft zu organisieren.

* * *

 

 

Kontakt

Gemeinde Heinsdorfergrund

Reichenbacher Straße 173
08468 Heinsdorfergrund
Tel.: 03765-12364
Fax: 03765-14824

e-mail an die Verwaltung